Ärzte Zeitung, 09.03.2011

Zwei Info-Hefte von Frauen für Frauen mit Brustkrebs

NEU-ISENBURG (eb). Brustkrebswissen kompakt, prägnant und gut verständlich - so präsentieren sich zwei neue Informationsbroschüren, die die Brustkrebsinitiative mamazone - Frauen und Forschung gegen Brustkrebs e.V. jetzt herausgegeben hat.

Unter dem Titel: "Brustkrebs - die Krankheit mit vielen Gesichtern" behandelt eines der Hefte das Thema "Brustkrebs" von der Diagnose, über die verschiedenen Behandlungsmethoden bis hin zur Nachsorge.

Dazu gibt es am Schluss ein Verzeichnis mit wichtigen Kontaktadressen. Die wichtigste Botschaft der Broschüre: Es gibt nicht die Brustkrebstherapie, sondern nur eine individuelle Behandlung bei Brustkrebs.

Bereits in 2. Auflage erscheint das mamazone-Infoheft zur Brustkrebsfrüherkennung. Die Broschüre "Brustkrebs-Früherkennung - Was Frauen darüber wissen sollten" stellt die wichtigsten Früherkennungsuntersuchungen (Tastuntersuchung, Mammografie, Brustultraschall, Mamma-MRT) vor und zeigt deren Vorteile und methodischen Grenzen auf.

Frauen erhalten Antwort auf die Frage, wann, warum und für wen eine individuelle Brustkrebsfrüherkennung "überlebenswichtig" sein kann. Beide Broschüren stehen als Download auf: www.mamazone.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

QuaMaDi wird fortgesetzt

Aufatmen im Norden: KV und Kassen haben sich auf den Fortbestand des Brustkrebsfrüherkennungsprogramm QuaMaDi geeinigt. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »