Ärzte Zeitung, 07.04.2011

Mit süßen Früchten gegen Ösophagus-Ca?

ORLANDO (otc). Gefriergetrocknete Erdbeeren können der Entwicklung eines Ösophagus-Karzinoms vorbeugen. Das legen zumindest die Ergebnisse einer chinesischen Studie nahe, die jetzt beim Kongress der American Association for Cancer Research (AACR) in Orlando vorgestellt wurden.

Dr. Tong Chen und seine Kollegen hatten 36 Patienten mit präkanzerösen Läsionen im Ösophagus in die Studie aufgenommen.

Jeder Patient bekam - aufgrund positiver Ergebnisse mit Ratten aus früheren Studien - täglich ein halbes Jahr lang 60 Gramm gefriergetrocknete Erdbeeren zu essen. Am Ende der Studie waren bei 29 Patienten die Läsionen im Ösophagus weniger präkanzerös.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »