Ärzte Zeitung, 19.04.2005

Info-Tag für Männer mit Prostata-Krebs

NEU-ISENBURG (eb). Der Bundesverband Prostatakrebs Selbsthilfe e.v. klärt verstärkt über den Stellenwert der Vorsorgeuntersuchung auf.

Darüber hinaus informiert er über Behandlungsmöglichkeiten und gibt Tips zum Umgang mit dieser Tumorerkrankung. In diesem Zusammenhang hat der Verband die Patienten-Veranstaltungsreihe "Prostatakrebs erkennen und behandeln" ins Leben gerufen. Sie wird unterstützt von dem Unternehmen AstraZeneca aus Wedel.

Wie der Bundesverband mitteilt, findet der nächste Patienteninformationstag in Bad Mergentheim am 18. Juni 2005 von 11 Uhr bis 14 Uhr statt, und zwar unter der Leitung von Professor Johannes M. Wolff, Chefarzt der Urologischen Klinik am Caritas-Krankenhaus Bad Mergentheim.

Ziel der Veranstaltung ist es, Patienten sowie deren Angehörige über die Erkrankung und die Therapie-Optionen zu informieren, damit Entscheidungen bewußt gefällt werden können. Die Teilnahme ist kostenlos.

Weitere Infos gibt es beim Bundesverband Prostatakrebs Selbsthilfe e.V., Alte Straße 4, 30989 Gehrden, Tel.: 05108- 92 66 46 und www.prostatakrebs-bps.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Personal-Notstand auf deutschen Intensivstationen

Auf deutschen Intensivstationen fehlen mehr als 3000 Spezialpflegekräfte. Die Krankenhäuser wollen reagieren. Das Personal denkt über einen Großstreik nach. mehr »

HIV-Impfung generiert Immunantwort

Eine Impfung gegen HIV ist in frühen klinischen Studien. Erste Ergebnisse sind positiv. mehr »

Warum die Putzhilfe glücklich macht

Putzen, Wäsche waschen, Kochen: Viele Menschen empfinden all das als nervige Pflichten. Wer Geld hat, kann andere für sich arbeiten lassen - und fühlt sich dann zufriedener. Das haben Forscher herausgefunden. mehr »