Ärzte Zeitung, 18.02.2008

Alles rund um den PSA-Wert

Vor- und Nachteile des Prostata-spezifischen Antigens (PSA) in der Prostatakrebs-Diagnostik stellt der Herausgeber Professor Nikolaus Schmeller aus Salzburg werden in seinem Buch dar.

Ziel der Experten aus mehreren Ländern ist es, Ordnung in die Debatte um den Tumormarker zu bringen. Das beginnt mit einigen grundsätzlichen Äußerungen zum diagnostischen Wert des Parameters und geht bis hin zu verschiedenen Nomogrammen zur Ermittlung der Karzinomwahrscheinlichkeit und der Bewertung "ultrasensitiver" Messverfahren. Ein Kapitel gibt eine Übersicht über die Marker zur Prostatakrebs-Diagnostik.

Es werden auch praktische Hinweise vermittelt, etwa zur Bewertung des PSA nach Prostatitis oder was zu tun ist, wenn der PSA-Wert trotz negativer Biopsie-Ergebnisse steigt. (ner)

Nikolaus Schmeller (Hrsg.): PSA und Prostatakarzinom - Zusammenhänge und therapeutische Konsequenzen, Uni-Med Science 2006, 140 Seiten, 44,80 Euro, ISBN 978-3-89599-971-0

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

"Digitalisierung lässt sich nicht klein hoffen"

Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, die Ärzte sollten sich daher aktiv daran beteiligen, appellierte der Blogger Sascha Lobo auf dem Ärztetag. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

Massive Technik-Pannen behindern Ärztetag

Nicht einsehbare Anträge, verschobene Abstimmungen: Technische Probleme machen Delegierten und Journalisten gestern unmd heute auf dem Ärztetag arg zu schaffen. mehr »