Ärzte Zeitung, 19.10.2010

DGU vergibt Stipendium an Nachwuchsforscher

KIEL (eb). Das neu konzipierte Charles-Huggins-Stipendium der Deutschen Gesellschaft für Urologie (DGU), mit dem die klinische Forschung zu Therapie und Diagnostik des Prostatakarzinoms gefördert werden soll, hat erstmals Dr. David Pfister, Assistenzarzt am Uniklinikum Aachen erhalten. Die Auszeichnung erfolgte für seine Arbeit über "Koagulopathien beim kastrationsresistenten Prostatakarzinom (KRPCA)".

Das mit 10.000 Euro dotierte Stipendium wird von Ferring Arzneimittel gestiftet und alle zwei Jahre neu ausgeschrieben. Ausgezeichnet werden klinisch tätige Wissenschaftler unter 40 Jahren, die sich für einen Zeitraum von maximal vier Monaten in Institutionen im Ausland in den neuesten Methoden und Techniken der Prostatakarzinom-Forschung weiterbilden können.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

KBV und Psychotherapeuten kritisieren Honorarbeschluss

BERLIN. Der erweiterte Bewertungsausschuss hat am Mittwochnachmittag gegen die Stimmen der KBV einen Beschluss zur Vergütung der neuen psychotherapeutischen Leistungen gefasst. mehr »