Ärzte Zeitung, 01.12.2010

Kurzer Zeigefinger: Erhöhtes Krebsrisiko?

NEU-ISENBURG (eis). Ist der Zeigefinger länger als der Ringfinger? Bei Männern könnte die Frage künftig Teil eines Risikotests für Prostatakrebs werden. Männer mit kurzem Zeigefinger haben nämlich offenbar ein erhöhtes Risiko für diese Krebsform, wie britische Forscher belegt haben (Brit J Canc online).

Bei 1500 Männern mit dem Krebs und 3000 gesunden Männern wurden die Relationen der Finger zueinander verglichen. Ein langer Zeigefinger deute auf niedrige Testosteronspiegel der Mutter in der Schwangerschaft, was Söhne im späteren Leben vor Prostatakrebs schütze, so die Forscher.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So viel jünger und attraktiver macht Facelifting

Wer sein Gesicht straffen lässt, will in der Regel jünger und dynamischer aussehen. Das scheint tatsächlich zu klappen. mehr »

Niedrig dosiert starten und langsam erhöhen!

Die neue Gesetzeslage zur Verordnung von Cannabis auf Kassenkosten ist beim Schmerz- und Palliativtag begrüßt worden. Ärzte mit Erfahrung mit Cannabinoiden loben vor allem den Erhalt der Therapiefreiheit. mehr »

Schnelltests - meist ein Fall für die GOÄ

Schnell und medizinisch sinnvoll – aber von gesetzlichen Krankenkassen meist nicht bezahlt: Laborschnelltests liegen im Trend. Für Hausärzte sind sie oft auch eine Selbstzahler-Option. mehr »