Ärzte Zeitung, 24.01.2012

Prostata-Ca: Gütesiegel für Leipziger Uni

NEU-ISENBURG (eb). Das Universitätsklinikum Leipzig hat das Gütesiegel "Zertifiziertes Prostatakarzinom-Zentrum" der Deutschen Krebs gesellschaft erhalten.

Damit bestätigen die unabhängigen Prüfer dem interdisziplinären Leipziger Krebsexpertenteam die Erfüllung höchster Qualitätsstandards bei der Behandlung der häufigsten Tumorerkrankung bei Männern.

Das Leipziger Uni-Zentrum ist damit das erste in der Region, das die hohen Anforderungen an die Zertifikatserteilung erfüllt.

"Das setzt zum einen große Erfahrung bei der Behandlung von Prostatakrebspatienten voraus, zum anderen natürlich eine enge und hervorragend abgestimmte Zusammenarbeit aller Experten", wird Professor Jens-Uwe Stolzenburg, Direktor der Klinik für Urologie am Uniklinikum Leipzig und Leiter des Zentrums, in einer Mitteilung des Klinikums zitiert.

Mehr als zwölf Partner vereint das im Leipziger Zentrum zusammengefasste Netzwerk, darunter alle an der Diagnostik und Therapie beteiligten Fachdisziplinen.

"Unsere Patienten erhalten so eine optimal auf ihre Bedürfnisse abgestimmte Behandlung, die auf dem gesammelten Expertenwissen aller Beteiligten basiert", so Stolzenburg.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Luftschadstoffe beeinträchtigen viele Organsysteme

Die Lunge gilt zwar als Eintrittspforte für Schadstoffe aus der Luft, kurz- und langfristige Gesundheitsschäden scheinen jedoch vor allem im Herzkreislaufsystem aufzutreten. mehr »

Kompromiss im Tauschhandel?

18:31 Kaum verkündet, war der Kompromiss zur Pflegeausbildung auch schon wieder vom Tisch. Doch jetzt soll der Koalitionsausschuss eine Einigung bringen. Offenbar bahnt sich ein Handel zwischen CDU und SPD an. mehr »

Für die Union ist Substitution von Ärzten kein Tabu

Nichtärztliche Gesundheitsberufe sollen stärker in die Versorgung eingebunden werden, fordert die Union. Ärztepräsident Montgomery benennt die Fallstricke für solche Pläne. mehr »