Ärzte Zeitung, 04.10.2013

Aktuelle Studie

Verbessert Virustatikum Gliomtherapie?

DRESDEN. Eine Zusatztherapie mit einem Virustatikum kann möglicherweise das Leben von Patienten mit Glioblastom stark verlängern. Darauf hat Professor Hans Christoph Diener vom Uniklinikum Essen hingewiesen.

Diener bezog sich auf eine aktuelle Publikation, in der 50 Patienten zusätzlich zur Standardtherapie mit Valganciclovir behandelt worden waren.

In einer retrospektiven Analyse lag damit die mediane Überlebenszeit bei 25 Monaten, 13,5 Monate waren es in einer Kontrollgruppe (NEJM 2013; 369: 985) Die Ergebnisse müssten nun in einer kontrollierten Studie bestätigt werden. (mut)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

ALS ist mit Demenz eng verwandt

Stephen Hawking ist wohl der berühmteste Patient, der an Amyotropher Lateralsklerose leidet.Forscher haben nun herausgefunden, dass ALS und temporale Demenz eng verwandte Krankheitsbilder sind. Das könnte Einfluss auf das Diagnoseverfahren haben. mehr »

Innovationsfonds startet in die Versorgungsrealität

Der Innovationsfonds ist offiziell in die Umsetzungsphase gestartet. Die 300 Millionen Euro für das Jahr 2016 teilen sich 91 Versorgungs- und Forschungsprojekte. mehr »

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »