Ärzte Zeitung, 26.04.2004

KOMMENTAR

Ultraschall macht auch bei Ileus Sinn

Von Gabriele Wagner

Ultraschall bei Verdacht auf mechanischen Ileus - bringt das denn was? Ja, sagen Kollegen aus Italien, die eine Studie mit Patienten gemacht haben, bei denen klinisch der Verdacht auf Obstruktion bestand. Die Ärzte identifizierten sonographisch sicher diejenigen, die einen hochgradigen mechanischen Ileus mit der Gefahr einer Darmwandgangrän hatten.

Die Sonographie bei Verdacht auf mechanischen Ileus ist nach dem Ergebnis der Studie also aussagekräftig, und sie ist wichtig. Denn betroffen sind oft alte Menschen, die nach Operationen Briden haben. Gerade alte Patienten haben häufig trotz eines hochgradigen Ileus nur mäßig starke Schmerzen. Sonographisch können sie erkannt werden. Andere Patienten dagegen können sehr starke Schmerzen, aber nur einen beginnenden Ileus haben, bei dem eventuell eine konservative Therapie hilft.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »