Ärzte Zeitung, 05.03.2007

16 CME-Punkte gibt es beim Gastro Update

NEU-ISENBURG (eb). Alles wichtige Neue zur Gastroenterologie gibt es am 9. und 10. März in Wiesbaden beim Gastro Update. Wiederholt wird die Fortbildungsveranstaltung am 16. und 17. März in Berlin.

Die mit 16 CME-Punkten zertifizierte Fortbildung bietet Praxisrelevantes für alle Kollegen, die Patienten mit gastroenterologischen Krankheiten gleich welcher Art untersuchen oder behandeln. So geht es etwa um funktionelle Dyspepsie, intestinale Motilitätsstörungen, Reizdarm-Syndrom, Obstipation und anorektale Funktion - Probleme also, mit denen Patienten oft in die Praxis kommen.

Welche Diagnostik wann indiziert ist, wann und wie operiert wird und was sich in der Tumortherapie tut, sind ebenfalls wichtige Themen. Jeder Teilnehmer erhält einen Ordner mit allen Referaten und ab Mai eine CD-ROM mit allen Power-Point-Präsentationen.

Infos, Programm und Online-Anmeldung auf www.gastro-update.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Medikamente auch einmal beherzt absetzen!

Viele Ärzte scheuen sich, Medikamente abzusetzen - obwohl sie wissen, dass dies Patienten oft hilft. Neuseeländische Wissenschaftler haben zwei paradoxe Gründe dafür gefunden. mehr »

Geht's auch etwas modischer in der Klinik?

Unsere Bloggerin Dr. Jessica Eismann-Schweimler hat Verständnis für die Klinik-Kleidungsvorschriften. Doch mit ein klein wenig Fantasie könnte man auch den unvermeidlichen Kasack hübscher gestalten, meint sie. mehr »

Sport im Alter schützt vielleicht vor Demenz

Dass Sport nicht Mord bedeutet, wissen Forscher schon lange. Jetzt haben Alters- und Sportwissenschaftler messen können, wie Sport das Gehirn im Alter verändert. Dient Fitness als Demenzprävention? mehr »