Ärzte Zeitung, 05.08.2008

Auszeichnung für Arbeiten zu Probiotika

FRANKFURT/MAIN (ug). Dr. Florian Bär vom Institut für Anatomie der Uni Lübeck ist jetzt in Frankfurt am Main mit dem Nachwuchsforscherpreis "science for health" ausgezeichnet worden.

Der Preis von Yakult Deutschland ist mit 2500 Euro dotiert. Geehrt werden junge Forscher, die Arbeiten zu Probiotika gemacht haben oder die neue Ansätze auf dem Gebiet verfolgen. Bär bekommt den Preis für eine Studie zum Einfluss von Escherichia coli Nissle 1917 auf die humane Kolonmuskulatur. Dazu hat er in vitro unter verschiedenen Bedingungen die spontane Kontraktilität der Darmmuskulatur untersucht.

Ergebnis: E. coli Nissle erhöhte die Kontraktilität des humanen Kolons. Diese Wirkung ist dosisabhängig. E. coli Nissle beeinflusst also direkt die intestinale Motilität und kommt somit für die Anwendung bei gastrointestinalen Motilitätsstörungen in Frage.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Pneumonien unter Benzodiazepinen

Benzodiazepine sind bei Patienten, die an Morbus Alzheimer leiden, mit einer Häufung von Lungenentzündungen assoziiert. Für Z-Substanzen gilt das womöglich nicht. mehr »

Psychotherapie bei Borderline nur mäßig erfolgreich

Spezifische Psychotherapien sind bei Borderline-Patienten unterm Strich zwar wirksamer als unspezifische Behandlungen: Allerdings fällt die Bilanz in kontrollierten Studien eher mager aus. mehr »

KBV legt acht Punkte für eine Reformagenda vor

Rechtzeitig vor dem Bundestagswahlkampf und dem Start in eine neue Legislaturperiode hat die KBV ein Programm für eine moderne Gesundheitsversorgung vorgelegt. Was steht drin? mehr »