Ärzte Zeitung, 05.08.2008

Auszeichnung für Arbeiten zu Probiotika

FRANKFURT/MAIN (ug). Dr. Florian Bär vom Institut für Anatomie der Uni Lübeck ist jetzt in Frankfurt am Main mit dem Nachwuchsforscherpreis "science for health" ausgezeichnet worden.

Der Preis von Yakult Deutschland ist mit 2500 Euro dotiert. Geehrt werden junge Forscher, die Arbeiten zu Probiotika gemacht haben oder die neue Ansätze auf dem Gebiet verfolgen. Bär bekommt den Preis für eine Studie zum Einfluss von Escherichia coli Nissle 1917 auf die humane Kolonmuskulatur. Dazu hat er in vitro unter verschiedenen Bedingungen die spontane Kontraktilität der Darmmuskulatur untersucht.

Ergebnis: E. coli Nissle erhöhte die Kontraktilität des humanen Kolons. Diese Wirkung ist dosisabhängig. E. coli Nissle beeinflusst also direkt die intestinale Motilität und kommt somit für die Anwendung bei gastrointestinalen Motilitätsstörungen in Frage.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »