Ärzte Zeitung, 21.04.2011

Immer mehr Betroffene - auch in der Klinik

KÖLN (sec). Die zunehmende Bedeutung der Divertikulose und ihrer Komplikationen spiegelt sich in den steigenden Behandlungszahlen in den westlichen Industrienationen wider. Darauf weisen Kollegen aus Köln hin ("Divertikelkrankheit", UNI-MED Science).

Auch in Deutschland sei ein rascher Anstieg der Zahl vollstationärer Patienten mit der Hauptdiagnose Divertikulose des Darmes von etwa 72.700 im Jahr 2000 auf rund 103.400 im Jahr 2003 verzeichnet worden. Seither habe sich nach Angaben des Statistischen Bundesamtes der Anstieg auf knapp 113.600 Patienten im Jahr 2006 verlangsamt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Das sind die Wünsche an die neue Weiterbildung

Am Freitag steht die Musterweiterbildungsordnung auf der Agenda des Deutschen Ärztetags. Wir haben dazu drei junge Ärzte und den BÄK-Beauftragen Bartmann befragt. mehr »

"Sportlich, unrealistisch, überkommen"

Am Donnerstagnachmittag debattiert der Deutsche Ärztetag über die GOÄ-Novellierung. Unsere Video-Reporter haben sich vorab dazu umgehört. mehr »