Ärzte Zeitung, 15.09.2011

Gastroenterologen ausgezeichnet

NEU-ISENBURG (eb). Für seine außergewöhnlichen Leistungen in der Erforschung von Helicobacter pylori sowie von Darmkrebs und der Behandlung bei gastrointestinalen Erkrankungen ist Professor Kentaro Sugano aus Tokio von der Deutschen Gesellschaft für Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten (DGVS) ausgezeichnet worden.

Darüber hinaus ehrt die DGVS Professor Zsolt Tulassay aus Budapest mit einer Urkunde als Ehrenmitglied der Gesellschaft. Sie würdigt damit besonders seine wissenschaftlichen Leistungen in der Gastroenterologie, seine Verdienste um die Förderung der klinischen Forschung und sein Engagement in der länderübergreifenden Zusammenarbeit mit den deutschen Gastroenterologen, wie es in einer Mitteilung der DGVS heißt.

Schließlich geht der Endoskopiepreis der Gesellschaft in diesem Jahr an Professor Naohisa Yahagi aus Tokio. Er wird damit für seine herausragenden wissenschaftlichen Leistungen in der Entwicklung der endoskopischen Behandlung von Patienten mit Frühstadien von Krebs im Verdauungstrakt geehrt.

www.viszeralmedizin.com

www.dgvs.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Amazonas-Volk hat die gesündesten Gefäße weltweit

In einer geradezu heroischen Studie haben US-Forscher Eingeborene der Amazonas-Region zur Calcium-Score-Messung in einen CT-Scanner geschoben. Noch nie wurde ein Volk mit so gesunden Arterien beschrieben. mehr »

Dann ist ein Hausbesuch abrechenbar

Die vollständige und vor allem korrekte Abrechnung der so genannten Leichenschau stellt Ärzte immer wieder vor Probleme. Beispielsweise stellt sich die Frage nach der eigenständigen Berechnung des Hausbesuchs. mehr »

Kiffen schädigt wohl doch Herz und Hirn

Cannabis-Konsum erhöht offenbar doch das Risiko für Schlaganfall und Herzschwäche. Zumindest hat sich ein entsprechender Zusammenhang in einer umfassenden US-amerikanischen Analyse gezeigt. mehr »