Ärzte Zeitung, 15.09.2011

Gastroenterologen ausgezeichnet

NEU-ISENBURG (eb). Für seine außergewöhnlichen Leistungen in der Erforschung von Helicobacter pylori sowie von Darmkrebs und der Behandlung bei gastrointestinalen Erkrankungen ist Professor Kentaro Sugano aus Tokio von der Deutschen Gesellschaft für Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten (DGVS) ausgezeichnet worden.

Darüber hinaus ehrt die DGVS Professor Zsolt Tulassay aus Budapest mit einer Urkunde als Ehrenmitglied der Gesellschaft. Sie würdigt damit besonders seine wissenschaftlichen Leistungen in der Gastroenterologie, seine Verdienste um die Förderung der klinischen Forschung und sein Engagement in der länderübergreifenden Zusammenarbeit mit den deutschen Gastroenterologen, wie es in einer Mitteilung der DGVS heißt.

Schließlich geht der Endoskopiepreis der Gesellschaft in diesem Jahr an Professor Naohisa Yahagi aus Tokio. Er wird damit für seine herausragenden wissenschaftlichen Leistungen in der Entwicklung der endoskopischen Behandlung von Patienten mit Frühstadien von Krebs im Verdauungstrakt geehrt.

www.viszeralmedizin.com

www.dgvs.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »

Kollege Computer, übernehmen Sie!

Eine computer-basierte Verhaltenstherapie kann Insomnie-Patienten den Schlaf zurückgeben. Der Erfolg ist ähnlich gut wie durch menschliche Therapeuten, bescheinigt ein kalifornischer Professor. mehr »

Kein frisches Geld in Sicht

Die umfassende Studien-reform soll zunächst ohne zusätzliches Geld auskommen. Darauf haben sich Bund und Länder geeinigt, wie aus dem vertraulichen Papier hervorgeht. mehr »