Ärzte Zeitung, 06.11.2011

Laktosefreie Diät hilft bei Bauchweh

DÜSSELDORF (mal). Sollte bei allen Patienten mit unklaren Bauchbeschwerden eine probatorische laktosefreie Diät als Therapie versucht werden? Das haben Düsseldorfer Ärzte zur Diskussion gestellt.

Laktosefreie Diät hilft bei Bauchweh

Bauchschmerzen? Auch Patienten ohne Laktoseintoleranz kann eine laktosefreie Diät helfen, analysierten Düsseldorfer Ärzte.

© blickwinkel / imago

Ärzte um Ruth Magiera von der Uni Düsseldorf haben Daten von 211 Patienten aus 24 Hausarztpraxen analysiert. Alle hatten seit mindestens vier Wochen unklare Bauchbeschwerden.

Ein Gentest auf eine bestimmte Mutation im Laktose-Gen, ein sensibles Instrument zum Nachweis einer Laktoseintoleranz (LI), war bei 62 Patienten, also knapp 30 Prozent, positiv.

Achtwöchige laktosefreie Diät

Eine Laktoseintoleranz sei in diesem Hausarzt-Kollektiv somit doppelt so häufig wie in der Normalbevölkerung. Die Prävalenz des Laktase-Mangels liege in Deutschland bei etwa 15 Prozent, erinnern die Düsseldorfer Ärzte.

Eine achtwöchige laktosefreie Diät, die in der Studie sowohl bei positivem als auch bei negativem LI-Test verordnet worden war, minderte die Beschwerden bei positivem LI-Test erwartungsgemäß.

Auch bei Patienten ohne Laktoseintoleranz nahmen Beschwerden ab

Das überraschende Ergebnis: Bei Patienten mit negativem LI-Test nahmen die Beschwerden unter Diät in ähnlichem Ausmaß ab.

Nehme man an, dass bei Patienten mit unklaren abdominellen Beschwerden aber ohne Laktoseintoleranz viele Beschwerden psychosomatisch bedingt sind, könnte die Zuwendung zum Patienten, etwa durch Verordnung einer Diät, die Besserung der Symptome erklären.

[07.11.2011, 11:20:51]
Dr. Thomas Georg Schätzler 
Leben mit Laktoseintoleranz
Bei symptomatischer Laktoseintoleranz ist eine laktosefreie Diät therapeutisch sehr hilfreich, aber leider nicht immer realisierbar. Einladungen, Essen im Urlaub und unterwegs sind dann trotz laktosehaltiger Kost mit Laluk® Plus Kapseln, Wirkstoff Tilactase, besser tolerierbar. Die fehlende körpereigene Lactase zur Laktosespaltung wird durch Tilactase ersetzt.

Mf+kG, Dr. med. Thomas G. Schätzler, FAfAM Dortmund
 zum Beitrag »

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Medikamente auch einmal beherzt absetzen!

Viele Ärzte scheuen sich, Medikamente abzusetzen - obwohl sie wissen, dass dies Patienten oft hilft. Neuseeländische Wissenschaftler haben zwei paradoxe Gründe dafür gefunden. mehr »

Geht's auch etwas modischer in der Klinik?

Unsere Bloggerin Dr. Jessica Eismann-Schweimler hat Verständnis für die Klinik-Kleidungsvorschriften. Doch mit ein klein wenig Fantasie könnte man auch den unvermeidlichen Kasack hübscher gestalten, meint sie. mehr »

Sport im Alter schützt vielleicht vor Demenz

Dass Sport nicht Mord bedeutet, wissen Forscher schon lange. Jetzt haben Alters- und Sportwissenschaftler messen können, wie Sport das Gehirn im Alter verändert. Dient Fitness als Demenzprävention? mehr »