Ärzte Zeitung, 17.11.2011

ERC Advanced Grant an Mainzer Leberforscher

MAINZ (eb). Mit dem über rund 2,5 Millionen Euro dotierten ERC Advanced Grant unterstützt der Europäische Forschungsrat (ERC) die Forschung zur Leberfibrose von Professor Detlef Schuppan von der Universitätsmedizin Mainz.

Ziel von Schuppan ist es, Therapiekonzepte zu entwickeln, die die Fibrose aufhalten, teilt die Uni Mainz mit.

In ersten Modellstudien ist es ihm gelungen, mittels radioaktiv markierter Substanzen jene Zelloberflächenmoleküle in vivo sichtbar zu machen, die nur bei der Fibrosebildung auftreten und den Grad der Kollagenablagerung widerspiegeln.

Diese Studien seien die Basis dafür, eine klinisch relevante Bildgebung für die Fibrose und deren Progression zur Zirrhose zu entwickeln.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »