Ärzte Zeitung, 28.08.2012

Reflux und Übergewicht

Immer mehr Barrett-Karzinome

HAMBURG (ars). Die Häufigkeit des Barrett-Karzinoms hat sich in den vergangenen 20 Jahren versechsfacht, teilt die Deutsche Gesellschaft für Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten mit.

Eine Barrett-Schleimhaut haben im Schnitt 1,3 Prozent der Erwachsenen in Deutschland. Besonders häufig kommt sie bei Männern über 50 Jahre mit chronischem Reflux und Übergewicht vor: 13 Prozent von ihnen erkranken daran.

Als Folge ist das Krebsrisiko 40- bis 125-fach und damit im Vergleich zur Normalbevölkerung stark erhöht. Vitaminarme Ernährung ist ein wesentlicher zusätzlicher Risikofaktor für Barrett-Schleimhaut.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »