Ärzte Zeitung, 23.09.2005

Register zu Daten von Kindern mit Crohn / Colitis

Bei der Erstmanifestation chronisch-entzündlicher Darmerkrankungen (CED) gibt es einen Gipfel zwischen dem zehnten und 16. Lebensjahr. Aber auch Säuglinge und Kleinkinder können an CED erkranken.

Da es bislang nur wenig Daten zu Kindern mit CED gibt, wurde im vergangenen Jahr das CED-Register CEDATA gegründet. In dem von der Falk Foundation unterstützten Register werden deutschlandweit etwa Neuerkrankungen, klinische Befunde und Laborwerte erfaßt. Solche Daten können Kinderärzte, Internisten und Allgemeinmediziner übermitteln.

Wer Kinder mit CED registrieren lassen will, wendet sich an Dr. Stefan Buderus von der Universität Bonn. E-Mail: s.buderus@uni-bonn.de

Lesen Sie dazu auch:
Remissionserhalt bei Colitis und Crohn
Immunsuppression bei vielen schweren Schüben
Wurmeier und Harz-Extrakt bereichern Therapie
Minikügelchen machen das Schlucken leicht
Crohn-Colitis-Tag ist eine Initiative der DCCV

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »

Kollege Computer, übernehmen Sie!

Eine computer-basierte Verhaltenstherapie kann Insomnie-Patienten den Schlaf zurückgeben. Der Erfolg ist ähnlich gut wie durch menschliche Therapeuten, bescheinigt ein kalifornischer Professor. mehr »

Kein frisches Geld in Sicht

Die umfassende Studien-reform soll zunächst ohne zusätzliches Geld auskommen. Darauf haben sich Bund und Länder geeinigt, wie aus dem vertraulichen Papier hervorgeht. mehr »