Colitis ulcerosa / Morbus Crohn

Sammeln Sie CME-Punkte - 30 Tage kostenlos mit e.Med

Weitere Module zu anderen Themen auf der Startseite unserer Sommerakademie
Ärzte Zeitung, 29.09.2006

AKTUELLE THERAPIEN BEI MORBUS CROHN UND COLITIS ULCEROSA

Milde Steroide für milden M. Crohn

Ileitis terminalis bei MC. Foto: www.endoskopiebilder.de

Bei Patienten mit leichtem bis mittelschweren Morbus Crohn (MC) im Ileozäkalbereich kommt nach europäischem Konsensus primär das topisch wirkende Budesonid (Budenofalk® 3 mg, Entocort® Kapseln) in Frage.

Denn die topische Steroidtherapie ist nach diesem Konsensus bei mildem Crohn der systemischen Therapie nur gering unterlegen; aber unerwünschte Effekte sind deutlich seltener. Eine weitere Option ist Mesalazin (5-ASA).

Reicht das zur Induktion einer Remission nicht, sind systemische Steroide indiziert (optimal ist 1 mg pro Kilogramm Körpergewicht Prednisolon). Ist auch das Kolon befallen, ist - gerade auch bei MC-assoziierten Gelenkproblemen - Sulfasalazin eine Option (zugelassen bei MC sind Azulfidine®, Colo-Pleon®). Und sind auch Sigma und Rektum befallen, werden zusätzlich lokal wirksame steroidhaltige Klysmen, Schaum oder Zäpfchen empfohlen. (gwa)

Lesen Sie dazu auch:

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Gefahr im Vekehr oder alles im grünen Bereich?

Patienten, die Cannabispräparate in Dauermedikation haben, dürfen am Straßenverkehr teilnehmen. Eine wissenschaftliche Debatte über ein erhöhtes Verkehrssicherheitsrisiko wurde noch nicht geführt. mehr »

Frau hat keinen Anspruch auf Schmerzensgeld

Hat eine Frau Anspruch auf Schmerzensgeld, wenn ein Arztfehler zu Impotenz des Mannes führt? Das OLG Hamm verneint – und gibt eine Begründung. mehr »

Tausende Pfleger ergreifen die Flucht

Großbritannien gehen die Pflegekräfte aus: Zu groß ist die Unzufriedenheit mit dem System. Sie zeigt sich zunehmend auch bei Patienten. mehr »