Colitis ulcerosa / Morbus Crohn

Sammeln Sie CME-Punkte - 30 Tage kostenlos mit e.Med

Weitere Module zu anderen Themen auf der Startseite unserer Sommerakademie
Ärzte Zeitung, 02.02.2007

Colitis-Patienten für Therapiestudie gesucht

Granulozyten-und Monozyten-Apherese wird geprüft / Europaweite Untersuchung

FRANKFURT AM MAIN (eb). Das Markus-Krankenhaus in Frankfurt am Main nimmt noch Patienten mit Colitis ulcerosa in eine Therapie-Studie auf. Die Patienten erhalten eine nebenwirkungsarme Granulozyten-und Monozyten-Apherese.

Bei der Adacolumn-Apherese wird ein Teil der entzündungsfördernden aktivierten Granulozyten und Monozyten in einer begrenzten Anzahl aus dem Blut entfernt. Dazu wird Blut aus einer Vene durch eine etwa 10 cm lange zylindrische Säule geleitet. Sie enthält Zelluloseacetatperlen, an die die weißen Blutkörperchen gebunden werden.

Professor Axel Dignaß, Chefarzt der Medizinischen Klinik I des Markus-Krankenhauses und Präsident der Deutschen Arbeitsgemeinschaft für chronisch entzündliche Darmerkrankungen leitet und koordiniert die europaweite Studie. Die Studie läuft bis Juni 2007. Erste Ergebnisse belegen, dass der Darm über einen längeren Zeitraum entzündungsfrei bleiben kann.

Infos: Prof. Axel Dignaß, Chefarzt der Medizinischen Klinik I, Markus-Krankenhaus, Wilhelm-Epstein-Str. 2, 60431 Frankfurt am Main, Tel.: 0 69 / 95 33 - 22 01, Fax.: - 22 91, E-Mail: axel.dignass@fdk.info

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »