Ärzte Zeitung, 29.04.2009

Mesalazin einmal täglich mausert sich zum Standard bei Colitis-Schub

Beim Colitis-Schub ziehen viele Patienten es vor, die Arznei statt mehrmals nur einmal täglich zu nehmen. Die Wirksamkeit ist mindestens genauso gut.

Nach mehreren Studien zum Vergleich zwischen der mehrmals täglichen und der einmal täglichen Anwendung von Mesalazin bei Patienten mit Colitis ulcerosa sieht Professor Volker Groß vom St. Marien-Klinikum Amberg die einmal tägliche Einnahme zunehmend als Standard. Die Wirksamkeit der Einmaldosis sei mindestens genauso hoch wie die Wirksamkeit über den Tag verteilter Dosierungen, und die Patientenpräferenz spreche klar für die Einmaldosis. Dies gelte sowohl in der Akuttherapie als auch im Remissionserhalt, betonte Groß beim GastroUpdate 2009 in Berlin.

So bevorzugten in einer Studie 82 Prozent der Patienten die einmal tägliche Einnahme von 3 g Mesalazin in der Akuttherapie, und nur 1,6 Prozent nahmen lieber dreimal eine Dosis. Die Remissionsraten waren mit jeweils rund 80 Prozent vergleichbar. Beim Remissionserhalt ist es ähnlich: Hier waren in einer anderen Studie, in der einmal 2,4 g Mesalazin pro Tag mit zweimal 1,2 g verglichen wurden, jeweils zwischen 60 und 70 Prozent der Patienten nach einem Jahr noch in klinischer und endoskopischer Remission. (gvg)

Lesen Sie dazu auch:
Low dose-Budesonid hält mikroskopische Colitis in Schach

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

"Digitalisierung lässt sich nicht klein hoffen"

Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, die Ärzte sollten sich daher aktiv daran beteiligen, appellierte der Blogger Sascha Lobo auf dem Ärztetag. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

Massive Technik-Pannen behindern Ärztetag

Nicht einsehbare Anträge, verschobene Abstimmungen: Technische Probleme machen Delegierten und Journalisten gestern unmd heute auf dem Ärztetag arg zu schaffen. mehr »