Ärzte Zeitung, 17.09.2010

CED in Kürze

Stillen oder nicht stillen? - das bleibt die Frage

NEU-ISENBURG (otc). Ist es für Patientinnen mit chronisch entzündlicher Darmerkrankung (CED) - im Hinblick auf die Krankheitsaktivität - besser, zu stillen oder nicht zu stillen? Endgültig und eindeutig klären konnte dies jetzt auch eine Untersuchung mit insgesamt 132 CED-Patientinnen nicht: Im Vergleich zu Patientinnen in der Kontrollgruppe wurde von CED-Patientinnen in etwa gleich häufig gestillt (77,1 versus 83,3 Prozent; Gastro-News 2010; 2: 28).

Auch die Dauer der empfohlenen Stillzeit (> 24 Wochen) war nahezu gleich. Innerhalb der CED-Gruppe war die Rate von Krankheitsschüben im Jahr nach der Entbindung vom Stillen unabhängig, wobei es eine nicht signifikante Tendenz zu einer geringeren Schubrate in der Gruppe der stillenden Patientinnen gab (38,4 Prozent nicht-stillend versus 26,9 Prozent stillend).

Lesen Sie dazu auch:
Trotz CED - grünes Licht für Schwangerschaft
Begleitmedikation gilt es zu hinterfragen
Gemeinsamer Crohn- & Colitis-Tag am 2. Oktober
Verminderte Fertilität bei M. Crohn-Schub
Empfängnis am besten während einer Remission
Stillen oder nicht stillen? - das bleibt die Frage

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

QuaMaDi wird fortgesetzt

Aufatmen im Norden: KV und Kassen haben sich auf den Fortbestand des Brustkrebsfrüherkennungsprogramm QuaMaDi geeinigt. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »