Leber

Sammeln Sie CME-Punkte - 30 Tage kostenlos mit e.Med
Modul: Erhöhte Leberwerte – was nun?

Weitere Module zu anderen Themen auf der Startseite unserer Sommerakademie
Ärzte Zeitung, 17.12.2015

Erfindung

Medaille für Gallengangimplantat

JENA. Chirurgen des Uniklinikums Jena (UKJ) haben mit Organochemikern der Firma Jenpolymer Materials ein Implantat aus biokompatibler bakterieller Nanozellulose entwickelt und getestet, das fehlendes Gewebe des Gallengangs ersetzt, teilt das UKJ mit.

Das schlauchförmige Implantat diene als Gerüst, an dem sich innerhalb weniger Wochen ein neuer Gallengang bildet.

Der Vorteil: Der Verschlussapparat des Gallengangs bleibe erhalten, sodass Bakterien aus dem Darm nicht ins Gallengangsystem aufsteigen können. Das Implantat könne dann wieder entfernt werden.

Im Oktober wurde das Implantat auf der internationalen Erfindermesse iENA mit einer Silbermedaille ausgezeichnet, die am Mittwoch überreicht wurde. (eb)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Werden europäische Männer immer unfruchtbarer?

Männern haben immer weniger Spermien. Direkte Rückschlüsse auf Fruchtbarkeit erlaubt das nicht – es könnte aber nur die Spitze eines Eisbergs gesundheitlicher Probleme sein. mehr »

Psychotherapie soll künftig Unifach werden

Ein einheitliches Berufsbild, Studium an der Uni. Die Psychotherapeutenausbildung steht vor umwälzenden Veränderungen. Kritiker vermissen beim Entwurf aber Konkretes zum Thema Weiterbildung. mehr »

Ist die menschliche Entwicklung am Ende?

Über Hunderttausende von Jahren ist der Mensch zu dem geworden, was er heute ist. Und nun? Ein Grimme-Preisträger fragt sich, ob Unsterblichkeit erstrebenswert ist und wohin uns die Evolution führen wird - oder kann der Mensch sie austricksen? mehr »