Ärzte Zeitung, 27.11.2007

BUCHTIPP DES TAGES

Nachschlagwerk zur Diagnostik bei ADHS

Die Aufmerksamkeits-Defizit-Hyperaktivitäts-Störung (ADHS) gehört zu den häufigsten chronischen Erkrankungen bei Kindern und Jugendlichen. Wer sich als Arzt für die Diagnostik bei ADHS-Verdacht und die Verlaufskontrolle bei der Therapie interessiert, für den haben die Professoren Manfred Döpfner, Gerd Lehmkuhl und Hans-Christoph Steinhausen wichtige Testverfahren zusammengestellt. Das Nachschlagewerk für Forschung und Praxis ist in der Reihe KIDS (Kinder-Diagnostik-System) im Hogrefe Verlag erschienen. Einen schnellen Zugriff auf die im Buch vorgestellten Tests bieten dabei Kopiervorlagen oder Hinweise auf die Bezugsquellen.

Dargestellt werden Übersichts-Verfahren wie der ADHS-Screening-Bogen. Beschrieben werden zudem Verfahren für spezifische Altersgruppen wie der Fremdbeurteilungsbogen für Vorschulkinder mit hyperkinetischen Störungen oder der ADHS-Fragebogen für Erwachsene. Hinzu kommen Diagnostik-Verfahren für die Beratung und Verhaltenstherapie: etwa das Elterninterview über Problemsituationen in der Familie oder der Fragebogen über Verhaltensprobleme bei Hausaufgaben.

(eb)

Döpfner, M., Lehmkuhl, G., Steinhausen, H.-C., KIDS 1 - Aufmerksamkeits-Defizit- und Hyperaktivitätsstörung (ADHS), Hogrefe-Verlag Göttingen, 69,95 Euro, ISBN 978-3-8017-1968-5.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »