Ärzte Zeitung, 31.08.2010

Umfrage: In jeder Klasse zwei Zappel-Philippe

HAMBURG (eb). Knapp 750 000 Kinder werden dieses Jahr in Deutschland eingeschult. Nach einer Forsa-Umfrage im Auftrag der Techniker Krankenkasse (TK) unter 1000 Eltern von schulpflichtigen Kindern sitzen statistisch gesehen in jeder Klasse zwei Kinder mit ADHS, dem so genannten Zappel-Philipp-Syndrom, teilt die TK mit. Wichtig für Eltern sei es, möglichst früh das Umfeld der Kinder zu informieren. Besonders die Lehrer müssten über die Erkrankung Bescheid wissen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

KBV und Psychotherapeuten kritisieren Honorarbeschluss

BERLIN. Der erweiterte Bewertungsausschuss hat am Mittwochnachmittag gegen die Stimmen der KBV einen Beschluss zur Vergütung der neuen psychotherapeutischen Leistungen gefasst. mehr »