Ärzte Zeitung, 22.06.2004

Frühmenschen hörten schon ähnlich wie wir

WASHINGTON (ddp). Frühmenschen hatten bereits vor mindestens 350 000 Jahren ähnliche Hörfähigkeiten wie der moderne Mensch.

Das fanden spanische Forscher bei der Analyse fünf fossiler frühmenschlicher Schädel heraus. Ihre Ergebnisse schildern Ignacio Martinez von der Uni Alcalá und Kollegen in der Fachzeitschrift "PNAS" (Online-Vorabveröffentlichung).

Das menschliche Gehör unterscheidet sich von dem der meisten anderen Primaten. Es behält eine recht hohe Empfindlichkeit für Töne im gesamten Bereich von zwei bis vier Kilohertz. Innerhalb dieser Frequenzen bewegt sich auch die menschliche Sprache.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »