Ärzte Zeitung, 24.01.2005

Expertenrat für Hausärzte

Hotline für Helfer traumatisierter Opfer eingerichtet

NEU-ISENBURG (Smi). Wenn traumatisierte Patienten in die Hausarztpraxis kommen, stellt das die Ärzte vor ganz besondere Herausforderungen - gleich, ob es um häusliche Gewalt, einen Überfall oder die Folgen einer Naturkatastrophe geht. Jetzt gibt es eine Hotline, bei der Helfer traumatisierter Opfer selbst Hilfe erfahren.

Eingerichtet wurde die Hotline von der neu gegründeten Catania GmbH, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, die Versorgung und Betreuung traumatisierter Opfer zu verbessern und zu deren Gründungmitgliedern unter anderem Bundesärztekammerpräsident Professor Jörg-Dietrich Hoppe gehört. Finanziell gefördert wird das Angebot vom Berliner Generika-Unternehmen CT Arzneimittel.

Ab sofort stehen unter der Telefonnummer 0180-202 5 202 (12 Cent pro Anruf) von Montag bis Freitag zwischen 9 und 18 Uhr klinische Experten für traumatisierte Opfer all jenen Ärzten mit Rat und Tat zur Seite, die Unterstützung bei der Betreuung ihrer Patienten benötigen. Die Hilfe umfaßt Fragen zur Anamnese, Diagnostik und Therapie.

Telefonnummer 0180-202 5 202 (12 Cent pro Anruf) von Montag bis Freitag zwischen 9 und 18 Uhr

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »