Ärzte Zeitung, 07.02.2005

TIP

Strichliste hilft bei psychogenem Husten

Patienten, die unter einem psychogenen Husten leiden, können Sie das Führen einer Strichliste empfehlen, um den häufigen Hustenimpuls zu mindern. Mit einer solchen Strichliste soll sich der Patient bewußt werden, wie häufig er wirklich hustet, und er kann erfahren, daß er es schafft, den vermeintlichen Reiz zu unterdrücken.

So sollte der Patient versuchen, bereits am ersten Tag etwa ein Drittel weniger zu husten als sonst. Das kann er zum Beispiel erreichen durch eine bewußte Atmung, das Trinken nicht zu kalter Flüssigkeit in kleinen Schlucken und durch Lutschtabletten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So viel jünger und attraktiver macht Facelifting

Wer sein Gesicht straffen lässt, will in der Regel jünger und dynamischer aussehen. Das scheint tatsächlich zu klappen. mehr »

Niedrig dosiert starten und langsam erhöhen!

Die neue Gesetzeslage zur Verordnung von Cannabis auf Kassenkosten ist beim Schmerz- und Palliativtag begrüßt worden. Ärzte mit Erfahrung mit Cannabinoiden loben vor allem den Erhalt der Therapiefreiheit. mehr »

Schnelltests - meist ein Fall für die GOÄ

Schnell und medizinisch sinnvoll – aber von gesetzlichen Krankenkassen meist nicht bezahlt: Laborschnelltests liegen im Trend. Für Hausärzte sind sie oft auch eine Selbstzahler-Option. mehr »