Ärzte Zeitung, 08.02.2005

Psychisch kranke Ältere sind Kongreß-Thema

Tagung in Kürze in Frankfurt

FRANKFURT / MAIN (eb). "Therapie bei Depressionen", "Interdisziplinäre Balintgruppe" und "Betreuung der Angehörigen Demenz-Kranker" - das sind Themen von Fortbildungsveranstaltungen, die bei der 7. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Gerontopsychiatrie und -psychotherapie (DGGPP) in Frankfurt / Main auf dem Programm stehen.

Auch "Schlaf im Alter" ist ein Fortbildungs-Thema der Tagung. Dabei wird etwa diskutiert, inwieweit Medikamente und somatische Erkrankungen den Schlaf Älterer beeinträchtigen können, wie schlafassoziierte Störungen wie das Schlaf-Apnoe-Syndrom diagnostiziert werden, und es gibt auch Therapie-Tips, etwa zur Anwendung der Lichttherapie.

Das wissenschaftliche Programm und die Fortbildungsveranstaltungen werden vom 16. bis zum 19. Februar an der Fachhochschule in Frankfurt / Main stattfinden. Geplant ist aber auch ein öffentlicher Vortrag zum Thema "Kindheiten im II. Weltkrieg und ihre Folgen für die Gesundheit im Alter" am 17. Februar ab 20.15 Uhr im Audimax der FH, teilt die DGGPP mit.

Weitere Informationen zur DGGPP-Jahrestagung, Programm und Anmeldung: im Web unter www.dggpp.de oder unter Telefon: 030 / 67 41 -30 01.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Was neue Onkologika den Patienten tatsächlich bringen

Ist das Glas halb voll oder halb leer? Neue Onkologika haben die Überlebenszeit von Krebspatienten in den vergangenen zwölf Jahren im Schnitt um 3,4 Monate verlängert. Dieser Vorteil geht oft zulasten der Sicherheit. mehr »

Kassen und KBVdrücken aufs Tempo

Bisher trat die Selbstverwaltung bei der Digitalisierung eher als Bremser auf. Bei den Formularen geben KBV und Kassen jetzt Gas: Im Juli kommt der digitale Laborauftrag. mehr »