Ärzte Zeitung, 13.10.2005

Neue Ratgeber zum Thema Hydrocephalus

DORTMUND (eb). Zwei Schriften hat die Arbeitsgemeinschaft Spina Bifida und Hydrocephalus e. V. mit Sitz in Dortmund herausgegeben.

In der Broschüre "Hydrocephalus und Du" wird verständlich erklärt, wie beim Hydrocephalus therapiert wird, und wie man mit betroffenen Kindern und betroffenen Erwachsenen umgehen kann.

Im Pflegetagebuch für Kinder mit isoliertem Hydrocephalus lassen sich Häufigkeit und Zeitaufwand für die einzelnen Punkte der Körperpflege getrennt nach Tageszeit dokumentieren.

Zudem gibt es Tips für den Gutachterbesuch. Die beiden Broschüren gibt es bei: ASBH Bundesverband, 44145 Dortmund, Münsterstr.13, Tel.: 0231-8 61 05 00, Fax: 0231-86 10 50 50, Internet: www.asbh.de, E-Mail: asbh@asbh.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Was neue Onkologika den Patienten tatsächlich bringen

Ist das Glas halb voll oder halb leer? Neue Onkologika haben die Überlebenszeit von Krebspatienten in den vergangenen zwölf Jahren im Schnitt um 3,4 Monate verlängert. Dieser Vorteil geht oft zulasten der Sicherheit. mehr »

Kassen und KBVdrücken aufs Tempo

Bisher trat die Selbstverwaltung bei der Digitalisierung eher als Bremser auf. Bei den Formularen geben KBV und Kassen jetzt Gas: Im Juli kommt der digitale Laborauftrag. mehr »