Ärzte Zeitung, 25.09.2006

TIP

Lavendel-Duft hilft gegen Streß

Gegen Streß und zur Linderung von Schmerzen können auch Düfte helfen. Im M.-D.-Anderson-Krebszentrum der University of Texas in Houston etwa wird Aromatherapie gezielt eingesetzt, auch als komplementäre Therapie.

Gegen Streß und Schmerzen empfehlen die US-Experten fünf Öle: Lavendelöl hilft bei Schlafbeschwerden, Migräne und Streß. Rosmarinöl lindert Muskelschmerzen und hilft bei Hypotonie sowie kalten Händen und Füßen. Das Öl der Grünen Minze ist verdauungsfördernd und schafft bei Übelkeit und Erbrechen Erleichterung.

Lorbeer- und Ylang-Ylang-Öl sind besonders bei Männern beliebt. Beide Öle helfen bei Hautausschlägen, rheumatischen und Magenbeschwerden. Ätherische Öle können auf die Haut aufgetragen, intensivere Öle Massageölen, Lotiones oder dem Badewasser zugefügt werden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Gefahr im Vekehr oder alles im grünen Bereich?

Patienten, die Cannabispräparate in Dauermedikation haben, dürfen am Straßenverkehr teilnehmen. Eine wissenschaftliche Debatte über ein erhöhtes Verkehrssicherheitsrisiko wurde noch nicht geführt. mehr »

Frau hat keinen Anspruch auf Schmerzensgeld

Hat eine Frau Anspruch auf Schmerzensgeld, wenn ein Arztfehler zu Impotenz des Mannes führt? Das OLG Hamm verneint – und gibt eine Begründung. mehr »

Tausende Pfleger ergreifen die Flucht

Großbritannien gehen die Pflegekräfte aus: Zu groß ist die Unzufriedenheit mit dem System. Sie zeigt sich zunehmend auch bei Patienten. mehr »