Ärzte Zeitung, 18.06.2007

Die Heywoods - Dokumentarfilm über ALS

NEU-ISENBURG (eb). 1998 erfährt Stephen Heywood, dass er an ALS (Amyotrophe Lateralsklerose) erkrankt ist. Seine Lebenserwartung liegt zwischen drei und fünf Jahren.

Wie er und seine Familie versuchen, die Krankheit zu bewältigen und aktiv werden, haben zwei Filmemacher drei Jahre lang verfolgt.

Die Familienmitglieder gründeten zum Beispiel eine Stiftung und gewannen Wissenschaftler für die weitere Erforschung der Erkrankung. Der daraus entstandene aufwühlende Dokumentarfilm wird heute abend (18. Juni) um 23.05 Uhr auf ARTE ausgestrahlt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Gröhes Sonnenschein-Politik

Bei der Eröffnung des Ärztetags weiß sich der Gesundheitsminister bei Partnern. Kritik hat Gröhe nur für den Koalitionspartner übrig und freut sich auf ein Wiedersehen beim Ärztetag 2018. mehr »

Berichte, Videos und Tweets rund um den Deutschen Ärztetag

Begleiten Sie den 120. Deutschen Ärztetag in Freiburg mit uns online. Die "Ärzte Zeitung" berichtet vom 23.-26.5. live und aktuell über alle wichtigen Ereignisse und Debatten. mehr »

"Turbolader einer Zwei-Klassen-Medizin"

Die Einheitsversicherung als Garant für Gerechtigkeit im Versorgungssystem? Aus Sicht von BÄK-Präsident Professor Frank Ulrich Montgomery eine fatale Fehleinschätzung. Die "Ärzte Zeitung" dokumentiert Auszüge aus seiner Ärztetags-Eröffnungsrede. mehr »