Ärzte Zeitung, 06.07.2007

Behinderte steuern Rollstuhl mit der Zunge

LONDON (dpa). Querschnittgelähmte steuern einen Rollstuhl allein mit der Zunge - und zwar bei geschlossenem Mund. Das ist keine Utopie, denn ein solches Gerät wird voraussichtlich zum Jahresende auf den Markt kommen.

Ausgetüftelt haben es britische und amerikanische Forscher. Ein Minimikrofon im Ohr registriert Luftdruckunterschiede. Sie rühren von Zungenbewegungen her und werden über die Eustachische Röhre vom Rachen ins Ohr übertragen.

Eine Elektronik setzt diese Signale in Steuerbefehle um (New Scientist 2611, 2007, 23). Die Technik könnte auch für Feuerwehrleute oder Soldaten interessant sein, die freihändig Geräte steuern müssen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

"Digitalisierung lässt sich nicht klein hoffen"

Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, die Ärzte sollten sich daher aktiv daran beteiligen, appellierte der Blogger Sascha Lobo auf dem Ärztetag. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

Massive Technik-Pannen behindern Ärztetag

Nicht einsehbare Anträge, verschobene Abstimmungen: Technische Probleme machen Delegierten und Journalisten gestern unmd heute auf dem Ärztetag arg zu schaffen. mehr »