Ärzte Zeitung, 03.02.2010

Transmittersysteme bei Autismus gestört

OSAKA (mut). Bei Erwachsenen mit Autismus sind offenbar das serotonerge und das dopaminerge System gestört, haben japanische Forscher anhand von PET-Aufnahmen festgestellt. So war das serotonerge System im Cingulum und Thalamus deutlich weniger aktiv als bei Gesunden.

Dies scheint offenbar mit Störungen der Sozialfunktion einherzugehen. Dagegen war das dopaminerge System im orbitofrontalen Kortex überaktiv. Für die Studie wurden 20 Männer mit Autismus und ebenso viele ohne die Erkrankung untersucht (Arch Gen Psych 67, 2010, 58).

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Gröhes Sonnenschein-Politik

Bei der Eröffnung des Ärztetags weiß sich der Gesundheitsminister bei Partnern. Kritik hat Gröhe nur für den Koalitionspartner übrig und freut sich auf ein Wiedersehen beim Ärztetag 2018. mehr »

Berichte, Videos und Tweets rund um den Deutschen Ärztetag

Begleiten Sie den 120. Deutschen Ärztetag in Freiburg mit uns online. Die "Ärzte Zeitung" berichtet vom 23.-26.5. live und aktuell über alle wichtigen Ereignisse und Debatten. mehr »

"Turbolader einer Zwei-Klassen-Medizin"

Die Einheitsversicherung als Garant für Gerechtigkeit im Versorgungssystem? Aus Sicht von BÄK-Präsident Professor Frank Ulrich Montgomery eine fatale Fehleinschätzung. Die "Ärzte Zeitung" dokumentiert Auszüge aus seiner Ärztetags-Eröffnungsrede. mehr »