Ärzte Zeitung, 30.04.2010

Babyschwimmen - fit bei Balance und Greifen

TRONDHEIM (ars). Babyschwimmen bringt's: Die Kinder haben eine bessere Balance und können zielsicherer Gegenstände greifen als Nichtschwimmer. Diese Vorteile sind auch noch im Alter von fünf Jahren nachweisbar. Norwegische Wissenschaftler aus Trondheim hatten 19 Babys in Kursen zwischen dem zweiten und siebten Lebensmonat das Schwimmen gelehrt, dann ihre Fertigkeiten mit denen von ebenso vielen Gleichaltrigen verglichen (Care Health and Development 36, 2010, 428).

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »