Ärzte Zeitung, 19.08.2010

Können Hirntraumata eine ALS vortäuschen?

NEW YORK (hub). Neurologen in den USA vermuten, dass ein Teil der Patienten mit Amyotropher Lateralsklerose (ALS) gar nicht diese Krankheit hat. So sei etwa die ALS-Inzidenz bei Football-Spielern achtmal höher als in der Normalbevölkerung. Ursache der Symptome könnten Gehirnerschütterungen oder andere Hirntraumata sein, schreibt die New York Times online. Die andere mögliche Erklärung: Hirnverletzungen katalysieren eine ALS.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

"Digitalisierung lässt sich nicht klein hoffen"

Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, die Ärzte sollten sich daher aktiv daran beteiligen, appellierte der Blogger Sascha Lobo auf dem Ärztetag. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

Massive Technik-Pannen behindern Ärztetag

Nicht einsehbare Anträge, verschobene Abstimmungen: Technische Probleme machen Delegierten und Journalisten gestern unmd heute auf dem Ärztetag arg zu schaffen. mehr »