Ärzte Zeitung, 31.01.2011

Gute Ehe hält körperlich und geistig gesund

CARDIFF (ars). Von einer langjährigen guten Ehe profitieren beide Partner auch gesundheitlich. Und dieser Nutzen nimmt im Lauf der Zeit noch zu. Bei Frauen beugt sie psychischen Störungen vor, wahrscheinlich, weil sie sich für die Beziehung einsetzen, vermuten Forscher aus Cardiff (Student BMJ 2011;19: d404).

Männer dagegen schützt eine vertraute Partnerschaft vor internistischen Erkrankungen, eventuell dadurch, dass die Gattin sie zu einem gesünderen Lebensstil animiert.

Verheiratetsein ist aber nicht per se günstig: Alleinstehende sind psychisch gesünder als Menschen in konfliktträchtigen Beziehungen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

"Digitalisierung lässt sich nicht klein hoffen"

Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, die Ärzte sollten sich daher aktiv daran beteiligen, appellierte der Blogger Sascha Lobo auf dem Ärztetag. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

Massive Technik-Pannen behindern Ärztetag

Nicht einsehbare Anträge, verschobene Abstimmungen: Technische Probleme machen Delegierten und Journalisten gestern unmd heute auf dem Ärztetag arg zu schaffen. mehr »