Ärzte Zeitung, 07.07.2011

Energiesparlampe kaputt? Lüften, lüften, lüften!

NEW ROCHELLE (hub). Wenn eine Energiesparlampe kaputt geht, kann sie über Wochen und Monate giftige Quecksilberdämpfe freisetzen. Die Dämpfe können gesundheitsgefährdende Konzentrationen erreichen.

Das gelte primär für schlecht belüftete Räume, teilen die Herausgeber von "Environmental Engineering Science" mit. Damit die Quecksilberdämpfe nicht eingeatmet werden, raten die Autoren, die zerbrochene Lampe rasch aufzufegen und den Raum gut durchzulüften.

Die Tests der Forscher hatten auch ergeben, dass der Quecksilbergehalt in den Lampen sehr unterschiedlich ist - je nach Wattzahl und Hersteller.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »