Ärzte Zeitung, 11.04.2012

Institut setzt bei Autismus auf Verhaltenstherapie

BREMEN (eb). In Bremen bietet das Deutsche Forschungsinstitut für Autismus (IFA) ein intensives Verhaltenstraining für Kinder mit Autismus.

Außerdem initiiert das Institut Forschungsprojekte, trainiert Eltern mit dem "Bremer Elterntrainingsprogramm (BET)" und bildet Autismustherapeuten aus, so eine Mitteilung.

Das IFA ist das einzige deutsche Forschungsinstitut seiner Art. Die Mitglieder setzen auf die Verhaltenstherapie, einen Ansatz, der besonders in den USA und in Skandinavien zur Behandlung junger autistischer Kinder eingesetzt wird.

Aus vielen Teilen Deutschlands kommen Familien nach Bremen, die sich mit ihren autistischen Kindern nicht mehr zu helfen wissen.

www.ifa-bremen.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Ärzte können künftig Medizinalhanf verordnen

Nach jahrelanger Debatte regelt das Parlament heute den Umgang mit Cannabis als Medizin völlig neu. Krankenkassen müssen künftig die Kosten im Regelfall erstatten. mehr »

Kein Schmerzensgeld für die künstliche Ernährung des Vaters

Das Münchener Landgericht hat die Klage gegen einen Hausarzt, der einen Patienten vermeintlich unnötig lange künstlich ernähren ließ, abgewiesen. Gleichwohl attestierte es einen Behandlungsfehler. mehr »

Droht Briten eine zweite Creutzfeldt-Jakob-Welle?

In Großbritannien ist ein Mann an einer ungewöhnlichen Creutzfeldt-Jakob-Erkrankung gestorben. Dies nährt Befürchtungen, wonach mehr als 20 Jahre nach der BSE-Krise eine zweite Erkrankungswelle ansteht. mehr »