Ärzte Zeitung App, 26.08.2014

DGPs-Kongress

Psychologen tagen im September in Bochum

BOCHUM. Der 49. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs) wird vom 21. bis 25. September von der Fakultät für Psychologie der Ruhr-Universität Bochum ausgerichtet. Die Tagung steht unter dem Motto "Vielfalt der Psychologie".

Angeboten werden Vorträge und Workshops etwa zu Narzissmus in sozialen Netzwerken, die Auswirkungen von Schlaf auf das Lernverhalten oder die interkulturellen Unterschiede in Liebe und Beziehung.

Mittagvorlesungen halten unter anderen US-Angstforscher Professor Josef LeDoux (New York University) und Professor Jutta Heckhausen. Ihr Vater, Heinz Heckhausen, war vor 50 Jahren der erste Professor an der RUB-Fakultät für Psychologie. (eb)

Infos: www.dgpskongress.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »