Ärzte Zeitung, 12.01.2005

Duloxetin als Antidepressivum zugelassen

NEU-ISENBURG (eb). Die Europäische Kommission hat Duloxetin jetzt zur Therapie depressiver Patienten europaweit zugelassen. Das teilen die Unternehmen Boehringer Ingelheim und Lilly mit. Das Medikament wird von den beiden Unternehmen als Cymbalta® eingeführt und soll ab Mitte Februar verfügbar sein.

Der selektive Serotonin-Noradrenalin-Wiederaufnahmehemmer hat in Studien sowohl die psychischen Beschwerden als auch körperliche Symptome wie Schmerzen bei Depression gelindert. Die Wirksamkeit von Duloxetin wurde an über 6000 depressiven Patienten überprüft. Duloxetin ist bereits als Yentreve® zur Therapie bei Belastungsinkontinenz im Handel.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »