Ärzte Zeitung, 31.08.2007

BUCHTIPP DES TAGES

Gute Therapie für Depressive

Mut macht der Züricher Psychiater Privatdozent Dr. Josef Schöpf den Lesern der zweiten und vollständig überarbeiteten Auflage von "Therapie der Depressionen": Die Behandlung depressiver Menschen sei meistens gar nicht schwierig. Allerdings kann die Behandlung auch zur Herausforderung werden, da es viele medikamentöse und nicht-medikamentöse Optionen gibt. Dazu gibt Schöpf einen Überblick. Auf den ersten Seiten geht es um Diagnostik sowie Psychotherapien. Der Hauptteil des Buches im Kitteltaschenformat ist den mehr als 20 Antidepressiva gewidmet, deren Einsatz, dem Vorgehen bei Unverträglichkeiten und der Rückfallprophylaxe. Eine Übersicht über die Dosierung der Substanzen findet man am Ende, zudem der Vorschlag für ein Infoblatt für Patienten und Angehörige.
(ner)


J. Schöpf: Therapie der Depression, Steinkopff Verlag, 2. Auflage 2006, 91 Seiten, Softcover, Preis: 14,95 Euro, ISBN 978-3-7985-1592-5

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zahl der Behandlungsfehler stagniert

Die neue Statistik der Bundesärztekammer liegt vor. Sie zeigt, wo die meisten Behandlungsfehler passierten und wie die Schlichterstelle meistens entschied. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »