Ärzte Zeitung, 18.02.2008

Frauen bleiben länger depressiv als Männer

NEW HEAVEN (mut). Ältere Frauen sind nicht nur häufiger depressiv als gleichalte Männer - sie bleiben auch länger im Stimmungstief.

Das hat eine sechs Jahre dauernde Kohortenstudie mit über 750 Teilnehmern im Alter von über 70 Jahren ergeben. Zu Beginn waren knapp 18 Prozent der Frauen depressiv, aber nur 5 Prozent der Männer.

Bei den Frauen nahm der Anteil in sechs Jahren auf 24 Prozent zu, bei den Männern auf 11 Prozent. Die Remissionsrate bei den depressiven Frauen war in dieser Zeit um 73 Prozent geringer als bei Männern (Arch Gen Psych 65, 2008, 172).

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Immer mehr Nichtraucher erkranken an Lungenkrebs

In US-Kliniken tauchen immer häufiger Nichtraucher mit Lungenkrebs auf, vor allem Frauen sind betroffen. Das könnte am Passivrauchen liegen. mehr »