Ärzte Zeitung, 07.04.2011

Lichttherapie - Option für depressive Schwangere

BASEL (eb). Patientinnen mit Depression, die aus Angst vor Nebenwirkungen auf die Einnahme von Antidepressiva in der Schwangerschaft verzichten wollen, kann mit einer Lichttherapie effektiv geholfen werden.

Das belegt eine doppelblinde Studie von Forschern der Universität Basel (J Clin Psychiatry 2011, online 5. April). Bereits nach fünf Wochen mit täglich einer Stunde Lichttherapie (Weißlicht, 7000 Lux) war es bei 81 Prozent der insgesamt 27 Schwangeren zu einer deutlichen Besserung gekommen, 69 Prozent waren symptomfrei.

Mit Placebo (gedämpftes rotes Licht, 70 Lux) gelang dies nur bei 46 und 36 Prozent, teilt die Uni mit.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Gröhes Sonnenschein-Politik

Bei der Eröffnung des Ärztetags weiß sich der Gesundheitsminister bei Partnern. Kritik hat Gröhe nur für den Koalitionspartner übrig und freut sich auf ein Wiedersehen beim Ärztetag 2018. mehr »

Berichte, Videos und Tweets rund um den Deutschen Ärztetag

Begleiten Sie den 120. Deutschen Ärztetag in Freiburg mit uns online. Die "Ärzte Zeitung" berichtet vom 23.-26.5. live und aktuell über alle wichtigen Ereignisse und Debatten. mehr »

"Turbolader einer Zwei-Klassen-Medizin"

Die Einheitsversicherung als Garant für Gerechtigkeit im Versorgungssystem? Aus Sicht von BÄK-Präsident Professor Frank Ulrich Montgomery eine fatale Fehleinschätzung. Die "Ärzte Zeitung" dokumentiert Auszüge aus seiner Ärztetags-Eröffnungsrede. mehr »