Ärzte Zeitung, 17.02.2012

Probanden für Depressions-Studie gesucht

BONN (eb). Das Universitätsklinikum Bonn sucht Testpersonen für eine Studie zur Schizophrenie, zur Depression und zur manisch-depressiven Erkrankung.

Teilnehmen können Angehörige von Erkrankten zwischen 18 und 60 Jahren, die keine Drogen oder psychogenen Medikamente nehmen und keine Hirnerkrankungen oder psychischen Störungen aufweisen.

Es soll geklärt werden, ob sich die Gehirnfunktion von Kranken und Angehörigen unterscheidet. Und es wird untersucht, ob für derartige Unterschiede genetische Faktoren verantwortlich sind.

www.moods-uniklinik-bonn.de, E-Mail: claudia.schuetz@ukb.uni-bonn.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »