Ärzte Zeitung, 20.03.2007

Zähneputzen kann Ursache für Krampfanfall sein

MELBOURNE (eb). Reflex-Epilepsien können offenbar nicht nur durch Stroboskope, etwa in einer Disco, ausgelöst werden, sondern auch durchs Zähneputzen.

Australische Neurologen haben jetzt Kasuistiken von drei Patienten vorgestellt, bei denen das Reinigen der Zähne mit einer Bürste Auslöser von Krampfanfällen war (Neurology 68, 2007, 769). Die Symptome reichten von Zuckungen im Gesicht über Zungenkrämpfe bis zu ausgeprägtem Speichelfluss. Bei zwei Patienten traten die Symptome auf, wenn sie eine bestimmte Zahnreihe putzten.

MRT-Untersuchungen belegten, dass die Gehirnveränderungen Regionen benachbart sind, die Bewegung und Sprache kontrollieren.

Topics
Schlagworte
Epilepsie (305)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »