Ärzte Zeitung, 20.03.2007

Zähneputzen kann Ursache für Krampfanfall sein

MELBOURNE (eb). Reflex-Epilepsien können offenbar nicht nur durch Stroboskope, etwa in einer Disco, ausgelöst werden, sondern auch durchs Zähneputzen.

Australische Neurologen haben jetzt Kasuistiken von drei Patienten vorgestellt, bei denen das Reinigen der Zähne mit einer Bürste Auslöser von Krampfanfällen war (Neurology 68, 2007, 769). Die Symptome reichten von Zuckungen im Gesicht über Zungenkrämpfe bis zu ausgeprägtem Speichelfluss. Bei zwei Patienten traten die Symptome auf, wenn sie eine bestimmte Zahnreihe putzten.

MRT-Untersuchungen belegten, dass die Gehirnveränderungen Regionen benachbart sind, die Bewegung und Sprache kontrollieren.

Topics
Schlagworte
Epilepsie (315)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »