Ärzte Zeitung, 19.11.2009

Raucher haben erhöhtes Risiko für Epilepsie

BOSTON (ars). Zu den vielen Nachteilen des Rauchens gehört auch dieser: Es erhöht das Risiko für epileptische Anfälle, und zwar fast um das Dreifache. Das belegt die prospektive Auswertung von Daten der Nurses' Health Study II mit 116 608 Frauen.

Gute Nachrichten dagegen gibt es für Kaffee- und Alkohol-Liebhaber: Ein moderater Konsum dieser Genussmittel wirkt sich nicht auf die Wahrscheinlichkeit für Krampfanfälle aus, berichten Forscher aus Boston (Epilepsia online).

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »