Ärzte Zeitung, 05.10.2012

Epilepsie

38.000 Neuerkrankungen jedes Jahr

BERLIN (dpa). Etwa 500.000 Menschen in Deutschland leiden an Epilepsie. Jährlich kommen 38.000 Neuerkrankungen dazu, teilt die Deutsche Epilepsievereinigung mit.

Seit 1996 organisiert die Epilepsie-Selbsthilfe mit weiteren Verbänden jeweils am 5. Oktober einen bundesweiten Aktionstag. In diesem Jahr steht das Thema "Epilepsien im frühen Kindesalter" im Mittelpunkt.

Eltern betroffener Kinder sollen auf Veranstaltungen möglichst frühzeitig über Behandlungsmöglichkeiten bei dem Anfallsleiden informiert werden. So lasse sich die Lebensqualität von epilepsiekranken Kindern und ihren Familien verbessern.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Epidemiologische Kaffeesatzleserei?

Verursacht oder verhindert der Konsum von Kaffee Krankheiten? Die Klärung solcher Fragen zur Ernährung ist methodisch ein richtiges Problem. mehr »

Trotz Budgetierung gute Chancen auf Mehrumsatz

Seit vier Jahren steht das hausärztliche Gespräch als eigene Leistung im EBM (03230) . Immer wieder ist daran herumgeschraubt worden. mehr »

Erstmals bekommt ein Kind zwei Hände verpflanzt

Ein achtjähriger Junge mit einer tragischen Krankheitsgeschichte bekommt zwei neue Hände. Die Op ist ein voller Erfolg: Anderthalb Jahre später kann er schreiben, essen und sich selbstständig anziehen. mehr »