Ärzte Zeitung, 12.04.2005

Spende für Berliner Centrum für Eßstörungen

BERLIN (ddp.vwd). Sängerin Yvonne Catterfeld hat 480 000 Euro für die Behandlung magersüchtiger Jugendlicher zwischen 14 und 25 Jahren gesammelt.

Diese Summe kam beim RTL-Spendenmarathon 2004 zugunsten eines Eßstörungs-Projekts zusammen, für das Yvonne Catterfeld als Patin warb, wie ein Sprecher der Berliner Charité gestern mitteilte.

Die Universitätsklinik will mit dem Geld ein "Centrum für Eßstörungen" gründen und neue Therapieprogramme gegen Magersucht und Bulimie bei Kindern und Jugendlichen entwickeln.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

QuaMaDi wird fortgesetzt

Aufatmen im Norden: KV und Kassen haben sich auf den Fortbestand des Brustkrebsfrüherkennungsprogramm QuaMaDi geeinigt. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »