Ärzte Zeitung, 14.12.2010

Trainingsprogramm zu stressbedingtem Essen

WÜRZBURG (eb). Ein kostenloses Trainingsprogramm zur Überwindung stressbedingten Essverhaltens bietet das Institut für Psychotherapie und Medizinische Psychologie der Universität Würzburg an.

Das Programm richtet sich an Menschen, die in belastenden Situationen, etwa bei Stress oder Frust, mehr essen als sonst und dieses Verhalten dauerhaft ändern wollen. Die Teilnehmer sollen lernen, ihre Gefühle und ihr Essverhalten zu erkennen und negative Emotionen auf andere Art und Weise zu bewältigen. Mehr Informationen gibt es im Internet.

www.emotionales-essverhalten.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Das sind die Wünsche an die neue Weiterbildung

Am Freitag steht die Musterweiterbildungsordnung auf der Agenda des Deutschen Ärztetags. Wir haben dazu drei junge Ärzte und den BÄK-Beauftragen Bartmann befragt. mehr »

"Sportlich, unrealistisch, überkommen"

Am Donnerstagnachmittag debattiert der Deutsche Ärztetag über die GOÄ-Novellierung. Unsere Video-Reporter haben sich vorab dazu umgehört. mehr »