Ärzte Zeitung, 15.04.2004

Parkinsoninitiative für Kooperation zwischen Ärzten

NEU-ISENBURG (eb). Mit der Therapie-Initiative Parkinson (TIP) soll künftig die Kooperation von Haus- und Fachärzten unterstützt werden. Es wurde bereits damit begonnen, in einer Fortbildungsinitiative die Versorgungspartner über die leitlinienorientierte Parkinsontherapie zu informieren.

Durch die Förderung der Kooperation soll die Versorgung von Patienten mit Morbus Parkinson verbessert werden. Die TIP-Initiative des Unternehmens Boehringer Ingelheim unterstützt zudem Weiterbildungsveranstaltungen für Haus- durch Fachärzte.

In ersten TIP-Workshops wurden 80 bundesweit tätige Neurologen zum Thema "Moderne Parkinsontherapie und -management" als Referenten geschult. Sie werden dann in eigenen regionalen Veranstaltungen interessierte Hausärzte weiterbilden. Wichtige Bestandteile dieser Weiterbildung sind die Parkinson-Früherkennung durch Hausärzte und die Therapiestandards auf der Basis der aktuellen Leitlinien.

Das in den Workshops verwendete Material wurde mit Hilfe von Fach- und Hausärzten entwickelt. Unter anderem entstand das Begleitheft "Therapiebegleiter Parkinson" für Patienten, das bis Ende des Jahres bei Haus- und Fachärzten getestet wird.

Weitere Infos zu TIP gibt es bei Dr. Arne Botta, Boehringer Ingelheim, Tel: 06132 / 7 79 72 88, Fax: 06132 / 7 29 72 88

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »